Umweltbeirat

Aufgabe des Umweltbeirates ist es, den Stadtrat und die Stadtverwaltung in grundsätzlichen Fragen des Natur-, Klima- und Umweltschutzes zu beraten. Diese Beratung erstreckt sich insbesondere auch auf alle größeren städtischen Hoch- und Tiefbauprojekte, den Flächennutzungs- und Landschaftsplan, Bebauungspläne sowie den Unterhalt von städtischen öffentlichen Grünflächen.

Der Umweltbeirat setzt sich zusammen aus sieben bestellten Vertretern verschiedener, im Umweltbereich aktiver Vereine aus Fürstenfeldbruck sowie weiteren Mitgliedern, die sich beruflich oder privat für die Umwelt engagieren.

Mitglieder für die erste Amtszeit 2018 - 2020 sind Regina Arndt, Markus Britzelmair, Andreas Rauh, Dr. Martin Höckenreiner, Georg Tscharke, Felix von Nolting und Karl-Heinz Jansen. Vom Landwirt, über Geologe, Fischwirt- und Hegegemeinschaftsleiter, Spezialist für Umweltanalytik, Bodenschutzrecht, Grundwasserschutz, Kläranlage und Trinkwasserversorgung sowie Aktiven in Sachen Energie, Umwelt und Verkehrsberuhigung sind fachkundige Bürger nun dankenswerter Weise ehrenamtlich beratend tätig.

1. Vorsitzender: Georg Tscharke
2. Vorsitzender: Karl-Heinz Jansen
Schriftführer: Martin Höckenreiner

E-Mail: umweltbeirat@beirat-ffb.de

Rechtsgrundlage ist die städtische Umweltbeiratssatzung (800).

 



Aktuelles

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 21. Juli 2020 die Mitglieder für die zweite Amtszeit des Umweltbeirats berufen: Regina Arndt, Lucia Billeter, Malte Geschwinder, Karin Henning, Dr. Martin Höckenreiner, Martin Lohde und Georg Tscharke. Ihre Amtszeit beginnt am 1. August 2020 und endet am 31. Juli 2023. 

Nächste öffentliche Sitzung

Derzeit liegt kein Termin für eine öffentliche Sitzung des Umweltbeirats vor.

Protokolle

Im Download-Bereich unten auf der Seite finden Sie das Protokoll der öffentlichen Sitzung vom 6. März 2020 sowie den Artikel "Verbreitung, Ausgestaltung und Effektivität von Baumschutzverordnungen in Bayern. eine empirische Untersuchung" von Daniel Mühlleitner, Christopher Busch und Kai Frobel.  

Bericht über die erste Amtszeit

Den Bericht über die erste Amtszeit finden Sie unten im Download-Bereich. 

 

Umweltpreis der Stadt Fürstenfeldbruck für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

Auf Antrag des Umweltbeirates wird es alle zwei Jahre – beginnend mit dem Jahr 2020 - einen mit mindestens 1.000 Euro dotierten Preis für besonders herausragende Leistungen in Sachen Schutz der Umwelt und der natürlichen Ressourcen sowie für den Natur- und Klimaschutz geben. Teilnehmen können Schulen, Kindertagesstätten sowie Jugendabteilungen von Organisationen, Verbänden und Vereinen. Die Bewerbungen beziehungsweise die Vorschläge sind jeweils bis zum 1. März des Jahres einzureichen, in dem der Preis vergeben wird. 

Alle Infos hierzu finden Sie unten im Download-Bereich.

Beiräte übergeben gemeinsam erarbeitetes Positionspapier für mehr Klimaschutz

„Mehr Klimaschutz in Fürstenfeldbruck“ – So lautet der Titel eines gemeinsam von Umweltbeirat und Stadtjugendrat erarbeiteten Positionspapiers. Die beiden Gremien hatten die einzelnen Punkte des Papiers und ihre Forderungen in einer öffentlichen Sitzung Anfang November mit Vertretern der Parteien und interessierten Bürgern diskutiert und Anregungen hierzu noch mit aufgenommen. Die verabschiedete Endfassung wurde am 18. November an Oberbürgermeister Erich Raff offiziell übergeben.

Positionspapier "Mehr Klimaschutz in Fürstenfeldbruck"

Georg Tscharke (Vorsitzender Umweltbeirat, li.) und Fabian Eckmann (Vorsitzender Stadtjugendrat, re.) übergaben ihr gemeinsam erarbeitetes Positionspapier „Mehr Klimaschutz in Fürstenfeldbruck“ an Oberbürgermeister Erich Raff.





Downloadbereich:


Protokoll Sitzung Umweltbeirat 6. März 2020
Dateigröße: 363,9 KB
Dateityp: pdf
ReadSpeaker Vorlesen



Untersuchung Baumschutzverordnungen in Bayern
Dateigröße: 1015,5 KB
Dateityp: pdf
ReadSpeaker Vorlesen



Bericht über die erste Amtszeit
Dateigröße: 193,1 KB
Dateityp: pdf
ReadSpeaker Vorlesen



Umweltpreis
Dateigröße: 224,4 KB
Dateityp: pdf
ReadSpeaker Vorlesen




zurück zur Übersicht